zurück zum LehrerteamSteckbrief

Name:
Gudrun Watzenböck weiblich
Unterrichtete Fächer:
Violoncello

Biografie

Gudrun Watzenböck

geboren in Vöcklabruck

Cellostudium am Mozarteum Salzburg, an der Musikakademie Zürich sowie bei Margaret Rowell, USA. Außerdem Lehramt für Volksschulen. Ausbildung als Improvisationsleiterin für Music for People.

Unterrichtstätigkeit und Konzertauftritte in Österreich, der Schweiz, Kalifornien, Botswana. Derzeit Cellolehrerin an den Landesmusikschulen Ebensee und Laakirchen, daneben rege kammermusikalische Tätigkeit, u.a. im Ensemble Trois Couleurs. Leiterin des Kirchenchores Attnang - Hl. Geist.

 

Im Cellounterricht wird in hohem Maße die Koordinationsfähigkeit des Körpers gebraucht und entwickelt. Das musikalische Gehör wird beträchtlich geschult.

Als idealer Beginn hat sich das Alter von etwa 8 Jahren herausgestellt; ein früherer Beginn (etwa ab 5 Jahren) ist möglich, jedoch nur ratsam, wenn wenigstens ein Elternteil beim Üben aktive Unterstützung bietet.

Einzelstunden von 40 oder 50 Min. Dauer ermöglichen gute individuelle Betreuung, auch in Zweiergruppen ist der Unterricht möglich. Einzelschüler können auch fallweise zu zweit spielen, was viel Spaß macht.

Sobald ein gewisses Können erreicht ist, findet ein Cellist oft Gelegenheit zum Zusammenspiel mit anderen Instrumentalisten, sei es kammermusikalisch oder im Orchester. Auch Erwachsene lernen noch mit viel Freude Cello, und zwar sowohl als Anfänger als auch als Wiedereinsteiger.           

Profil von
Gudrun Watzenböck

Gudrun Watzenböck
  • Lehrerin
Copyright © 2007-2018 Landesmusikschule Laakirchen • ImpressumNutzungsbedingungen