zurück zur FächerübersichtBeschreibung: Musiktheorie 1, 2, 3

Standorte:
Laakirchen
Lehrer:
Zelch Wilhelm

Die Schulordnung des OÖ Landesmusikschulwerkes sieht nach einer angemessenen Lernzeit in den Instrumental- und Gesangsfächern eine sogenannte Übertrittsprüfung in die Mittelstufe bzw. Oberstufe vor. Die Übertrittsprüfung  selbst besteht aus einem schriftlichen Test im Fach Musikkunde und einem  künstlerischen Teil. Die schriftliche Prüfung kann an jeder Landesmusikschule in OÖ abgelegt werden.

Die Ziele aus Kurs 1 und 2 werden erreicht durch:
1. Präsenzkurse zwischen Oktober und ca. März an der LMS Laakirchen: Wiederholen, Vertiefen und Anwenden des Gelernten durch Singen, Body-Percussion, Dirigieren, Notieren, etc.
2.Selbständiges Erlernen der Lektionen und Üben des Übeteiles auf der e-learning Plattform ephonion (www.ephonion.at) oder alternativ einem Lernheft. Die Lehrperson hat dabei jederzeit Einblick auf die statistischen Lern-und Übefortschritte der Schülerinnen und Schüler. Kosten für die Benützung der Plattform: 20,- /Schüler für ein Jahr.
3.
 Hausaufgaben
4. Referate
5.
 Probetest 

Beispieltests für Musikkunde 1 - 3 sowie weitere Details zu den inhaltlichen Richtlinien finden Sie hier.

 

Musikkunde 1 (Übertrittsprüfung in die Mittelstufe):
Das bisherig erworbene musiktheoretische Basiswissen aus dem Instrumental- und Gesangsunterricht wird in Ergänzung dazu weiter ausgebaut und geübt.

Unterrichtsinhalte:
- Noten- und Pausenwerte im Violin- und Bassschlüssel benennen und schreiben
- Oktavräume
- Taktarten
- Quintenzirkel
- Vorzeichen
- Enharmonik mit #, b
- musikalische Fachbegriffe
- Instrumentenkunde
- Tonleiter und Dreiklänge in Dur und Moll (äolisch, harmonisch, melodisch) bis zu vier
  Vorzeichen
- Intervalle (Grobbestimmung) im Rahmen einer Oktave
- Gehörbildung (Tonhöhenunterscheidung, Dur/Moll-Erkennung, Intervalle erkennen,
 
  kleines Melodiediktat notieren)
- Rhythmusbeispiele (Rhythmusdiktat)

HINWEIS: Empfohlenes Mindestalter für die Übertrittsprüfung - und damit auch für den Musikkundekurs 1 - ist das 12. Lebensjahr. 

 

Musikkunde 2 (Übertrittsprüfung in die Oberstufe):
Aufbauend auf Kurs 1 werden die Themen vertieft,erweitert und geübt.

Unterrichtsinhalte:
- Weitere Differenzierungen der Notation in den Oktavräumen
- Dur- und Moll-Dreiklänge mit Umkehrungen
- Dur- und Molltonleitern (äolisch, harmonisch, melodisch) bis zu 6 Vorzeichen
- Intervalle (Feinbestimmung) im Rahmen einer Oktave
- Transponieren
- Enharmonik mit Doppel # und Doppel b
- Erweiterung der musikalischen Fachausdrücke, Tempo- und Vortragsbezeichnungen
- Ornamentik
- Musikgeschichte
- Formenlehre
- Instrumentenkunde
- Vertiefung der Gehörübungen, Intervalle- und Rhythmusbeispiele aus Kurs 1

 

Musikkunde 3 (Abschlussprüfung audit of art):
Aufbauend auf Kurs 2 werden die Themen vertieft, intensiviert und erweitert.  Kurs 3 findet alle zwei Jahre als Präsenzkurs  statt.

Unterrichtsinhalte:
- Vertiefung der Gehörübungen, Intervalle und Rhythmusbeispiele aus Kurs 2
- Intervalle (Feinbestimmung bis Dezime)
- (Dominant-)Septakkord mit Umkehrungen

- Alle Dur- und Molltonleitern sowie Skalen des 20. Jhd.- Harmoniesymbolik
- Stückanalyse
- Formenlehre
- Generalbass
- Musikgeschichte / Kulturkunde
- Kadenzen

Für weitere Fragen stehen die Direktion und das Sekretariat gerne zur Verfügung.

Lehrer für dieses Fach

Copyright © 2007-2018 Landesmusikschule Laakirchen • ImpressumNutzungsbedingungen