zurück zur FächerübersichtBeschreibung: Zither

Standorte:
Laakirchen
Lehrer:
Renz Annemarie

Wo kommt die Zither her?

Die Zither gehört zur großen Familie der Zupfinstrumente. Sie hat sich aus dem Scheitholz, einem ca. 0 cm langen und ca. 6 cm breiten viereckigen Schallkörper entwickelt. Daraus entstanden die Kratzzither, das Raffele und die Schlagzither. Erst im 19. Jhdt. entstand aus diesen Formen die heute gebräuchliche Zither.

Was kann ich spielen?

Durch ihre Vielseitigkeit ist die Zither in vielen Bereichen der Musik heimisch. Sie hat große Bedeutung in der Volksmusik sowie als Soloinstrument. In den letzten Jahren hat sich die Zither auch im Bereich der Kammer- und Popularmusik einen Namen gemacht.

Was kostet eine Zither?

Anfängerinstrumente für Kinder gibt es bereits ab 500,--. Gute Zither gibt es in verschiedenen Bauformen und sind ab 1.500,-- zu haben. Wer nicht gleich selber ein Instrument anschaffen will kann sich für den Anfang eines von der Musikschule ausleihen.

Wann kann ich beginnen?

Das beste Anfangsalter liegt bei Kindern  bei 7-10 Jahren. Als Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht kann das Fach Elementare Musikerziehung besucht werden. Nach oben gibt es (fast) keine Altersgrenze. Viele Erwachsene beginnen mit dem Zitherunterricht in der Pension.

Welche Unterrichtsformen gibt es?

Einzelunterricht,

Gruppenunterricht,

Kammermusik mit Blockflöte, Gitarre, Geige, ...

Volksmusik mit Hackbrett, Gitarre, Harfe,

Steirischer Harmonika, ....

Schnupperstunden?

Sind jederzeit nach telefonischer Vereinbarung mit der Lehrkraft möglich. Für weitere Information steht  der  Zither-Lehrer gerne zur Verfügung.

Foto

Zither

Lehrer für dieses Fach

Copyright © 2007-2018 Landesmusikschule Laakirchen • ImpressumNutzungsbedingungen