zurück zur FächerübersichtBeschreibung: Waldhorn

Standorte:
Laakirchen, Ohlsdorf
Lehrer:
Pesendorfer Klaus

Woher kommt das Horn?

Das Horn gehört zur Familie der Blechblasinstrumente. Das früher aus Stierhorn bestehende Signalinstrument entwickelte sich bis ins 16. Jhd. zu einem Jagdhorn aus Blech. Als Signalinstrument wurde es am Hof von Kaisern und Königen verwendet. Zu Haydn und Mozarts Zeiten gab man die rechte Hand in den Schalltrichter, so konnte man verschiedene Töne auch ohne Ventile blasen. Die Ventile wurden schließlich vor fast 200 Jahren in Deutschland entwickelt und seit dieser Zeit ist das Waldhorn mit 3 Ventilen ausgestattet.

Wann kann ich beginnen?

Das beste Anfangsalter liegt bei 8 - 10 Jahren. Als Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht kann zum Beispiel das Fach Elemantare Musikerziehung gewählt werden.

Was kann ich spielen?

Durch seine Vielseitigkeit ist das Waldhorn in vielen Bereichen der Musik einsetzbar. In jeder Epoche vom Barock bis zur Popularmusik und von der Volks,- bis zur Filmmusik erzeugt sein Klang immer eine besondere Stimmung. Großen Anklang findet die Umrahmung kirchlicher und anderer festlicher Veranstaltungen.

Welche Unterrichtsformen gibt es?

Einzelunterricht

Gruppenunterricht

Hornensemble ( Trio, Quartett )

Kammermusik mit Streichinstrumenten

Blasorchester

Verwandte Instrumente

Naturhorn

Alphorn

Jagdhorn

Was kostet ein Horn?

Viele Musikkapellen stellen ihre Instrumente zur Verfügung.

Waldhorn: Zwischen Euro 1300.-- u 6800.--

Alphorn: Euro 2700.--

Jagdhorn: Zwischen Euro 400.-- u 1300.--

 Schnupperstunde

Ist jederzeit bei der Lehrkraft nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Foto

Waldhorn

Lehrer für dieses Fach

Copyright © 2007-2018 Landesmusikschule Laakirchen • ImpressumNutzungsbedingungen